Jana Zappe


Auf dem Yogaweg seit 2009 / Sozialpädagogin & Mindful Eating Trainerin / Intuitionsmensch / sieht den Körper, Atem & Meditation als wertvollste Werkzeuge zur Selbsterforschung / liebt Ecstatic Dance

Jana Zappe Ashtanga Yin Yoga Yogalehrerin

 

 

Jana ist das erste Mal vor über 10 Jahren mit Yoga in Berührung gekommen. Besonders ihre jährlichen Aufenthalte und Begegnungen in Asien haben sie dazu inspiriert, tiefer in die Yoga-Philosophie einzutauchen. Dort lernte sie auch das erste Mal traditionelles Ashtanga-Yoga und Vipassana-Meditation kennen, was die Techniken sind, die sie bis heute faszinieren und begleiten. Ihre tägliche Praxis von Asana, Mediation und Pranayama sind ihre Basis für ein achtsameres, friedlicheres und intuitiveres Leben.

Ihre 500-Stunden Yogaasubildung hat Jana bei ihren Lehrern Gregor Maehle und Monica Gauci auf Bali gemacht. Als Ergänzung zum Ashtanga, absolvierte sie noch eine Yin-Yoga-Weiterbildung bei Stefanie Arend und eine Ausbildung zur "Mindful-Eating-Trainerin".
Ebenfalls lässt sie sich von anderen intuitiven Bewegungsformen, wie GAGA-Dance. oder Ecstatic-Dance inspirieren.

Beim Unterrichten ist es ihr wichtig, Yoga als Weg der Selbsterforschung und nicht zur Selbst-Optimierung weiterzugeben. Jana möchte einen wertschätzenden Raum schaffen, wo Schüler*innen Beewegung, Atem, Meditation als Werkzeuge nutzen können, um eine tiefere Verbindung mit sich selbst zu erschaffen.