gosia kubinski


Ashtanga Schülerin seit 2001, Ashtanga Lehrerin seit 2005 / Dipl. Sozialpädagogin- und -arbeiterin / im Suchtbereich tätig / gebürtige Polin / seit 1986 Kölnerin / verheiratet seit 1989/ Mutter von zwei erwachsenen Kindern / liebt Reisen und Trekkingtouren im Himalaya / Hundeliebhaberin / Vegetarierin

gosia

Durch ihre langjährige Erfahrung und die Mischung aus Fördern und Fordern schafft Gosia es, ihre Schülerinnen und Schüler dort abzuholen, wo sie gerade stehen und dort zu unterstützen, wo es gerade nötig ist.

Ihr Yogaweg begann 2001. Sie lernte das Ashtanga bei Beate Guttandin kennen und ist bis heute von der täglichen Yogapraxis fasziniert. 2006 begann sie ihre 4-jährige Yogalehrerausbildung, die sie 2010 an der AYW in Köln abgeschlossen hat. 2009 hat sie ihren Lehrer Rolf Naujokat in Goa kennengelernt und seitdem vertieft sie ihr Wissen auf Yogareisen in Indien, Sri Lanka, Polen und in Thailand, sowie auf verschiedenen Workshops mit Basia Lipska, Andera Panzer, Anna Rossow, Laruga Glaser, Mark Darby, Sheshadri, Tomaś Zorzo und Max Czenszak. Seit 2017 ist sie begeisterte Schülerin des KPJYAI in Mysore, Indien, und studiert unter Anleitung von R. Saraswati Jois, Tochter von Sri K. Patthabi Jois.

Neben dem Yoga arbeitet Gosia als Sozialpädagogin mit Suchtkranken und begleitet ihre Klientel im Alltag und ist dort auch für Sport- und Freizeitgruppen zuständig. Seit 2005 leitet sie eine Yogagruppe für Suchtkranke.

Bei Santosha leitet sie sowohl die Mysore Klassen, wie auch die von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschussten Kurse für Einsteiger. Sie ist bei der zentralen Prüfstelle der Krankenkassen als Yogalehrerin zertifiziert.

In ihren Unterrichtsstunden legt Gosia besonderen Wert auf die sanfte Atmung, auf die Genauigkeit der Ausführung der Asanas und auf die Verbindung zwischen Atmung und Bewegung.

Gosia begleitet dich durch die erste und zweite Serie der Ashtanga Vinyasa Praxis.